Wandelbarer Markus Majowski – von der PDS zur CDU

Mit Interesse habe ich heute einen Artikel von Robin Haseler zu Markus Majowski gelesen.
Einige mögen sich jetzt fragen – Markus WER ? Markus Majowski. Ein – mehr oder weniger – bekannter Comedian, zum Beispiel aus der Reihe „Die dreisten Drei“. Aber um sein „komisches“ Talent geht es hier gar nicht.

Mir geht es um sein politisches Engagement – das jeder und jedem natürlich unbenommen ist!
Interessant ist allerdings, für wen und wie er wirbt:

Gehen wir erstmal ein paar Monate zurück:
Es ist Frühjahr 2009. In Berlin tobt der Wahlkampf um den Volksentscheid gegen den Ethikunterricht. Auch zahlreiche Prominente mischen mit. So auch Markus Majowski. In einem – zugegebenermaßen sehr eigentümlichen – Videostatement wirbt er für die Kampagne von Kirchen und CDU.

Vor einiger Zeit machte Herr Majowski ein weiteres Video. Dieses Mal nicht versteckt für eine CDU-Kampagne, sondern ganz offen für das Wahlkampfteam von Angela Merkel, „teAM Deutschland“.¬† Wie ich im oben genannten Blog von Robin lesen musste, war das Video der CDU wohl so peinlich, dass man es gleich wieder offline stellte. Nun ja, ich kann mich nicht erwehren, doch ich muss zugeben: Es war eine sehr weise Entscheidung der CDU!

Das Video ist mehr als peinlich – und man könnte meinen, dass er sich eher über die CDU lustig macht, anstatt sie unterstützen zu wollen! Leider konnte ich die Original-Fassung im Netz nicht mehr finden. Deswegen muss ich hier eine bearbeitete und mit Untertiteln unterlegte Fassung zeigen:

Aber die ganze Sache geht ja noch weiter. Hierzu müssen wir allerdings abermals in die Vergangenheit „reisen“. Genauer gesagt in das Jahr 1994. Wir erinnern uns? Nein? Na gut: Deutschland ist seit einigen Jahren wiedervereinigt. Die PDS hat die Nachfolge der SED angetreten und wir haben Bundestagswahl. Im Wahlkampf hat die PDS natürlich auch einen Wahlkampfspot:

Und? Erkannt wer da in dem Spot der PDS auftaucht? Genau! Das ist Markus Majowski!
Interessant, oder? ūüėČ

4 thoughts on “Wandelbarer Markus Majowski – von der PDS zur CDU

  1. 30.07.2009 at 23:11

    Das letzte Video ist ja ultra peinlich. Das wird bei der PDS bestimmt im Giftschrank aufbewahrt.
    Den anderen beim W√§hlen zu gucken, dass kennt Gysi noch aus seiner Zeit bei der SED und Majowski war fr√ľher aus der Werbung. Der war doch auch fr√ľher der Telekom-Mann.

  2. 30.07.2009 at 23:12

    aus der Werbung bekannt sollte das heißen.

  3. Jan
    03.08.2009 at 03:45

    Irgendein PR-Heini muss da ganz schön gepennt haben. Schön peinlich Рaber trifft ja die Richtigen.

    Kleine Korrektur allerdings: Die PDS hat nicht etwa die Nachfolge der SED angetreten, wie du schreibst. Die SED hat schlicht ihren Namen geändert, die Partei ist die selbe geblieben. Dieses Detail sollten wir, denke ich, lieber nicht unter den Tisch fallen lassen.

  4. Bsucher
    05.08.2009 at 08:17

    Wenn man sich das Video anschaut, dann kann man verstehen, warum es der CDU peinlich ist.
    Ich frage mich, warum das √ľberhaupt erst ver√∂ffentlicht wurde? Das Video sit doch echt schlimm!