Vier Jahre WebSozis – Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Ich sage „Herzlichen Glückwunsch“, denn am 6. Januar 2002 wurden die Planungen von fünf NRW’lern konkret und man entschloss sich, eine bundesweite Anlaufstelle für Webmaster der SPD aufzubauen. Nach Telefonrundrufen stand auch rasch der Name fest, ohne jemals zu ahnen, was damit erreicht werden wird: Die WebSozis wurden geboren, die Domain gesichert und man konnte mit einer einfachen Seite und einem reinen Forum loslegen.

In den vier Jahren ist die Gemeinschaft auf stattliche 1353 Mitglieder aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und sogar anderen europäischen Ländern angewachsen und hat dabei knapp 220000 Forenbeiträge produziert.

Zahlreiche Projekte kamen hinzu, wobei eines der wichtigsten ganz gewiss das eigene WebSozisCMS ist, welches in den nächsten Wochen in einer neuen Version zur Verfügung stehen wird auf dem eigenen SoziServer. Ein Dankeschön geht an der Stelle auch an das SH-Net-Team, auf dessen CMS aufgebaut werden konnte. Auch das Bloggen wurde natürlich nicht verpasst, sondern sich dieser neuen Mode angenommen.

Regelmäßige Treffen in gemütlicher Runde gehören mittlerweile selbstverständlich zu den WebSozis wie die Präsenz auf Bundes- und Landesparteitagen und privaten Veranstaltungen wie z. B. das traditionelle Familienfest der SPD-Oberhausen oder auch erste Auftritte der Red-Onliners.

Ein Ende ist nicht in Sicht, denn es sind noch reichlich Ideen vorhanden.

Um kein Projekt zu vergessen, hier die Übersicht:
Die Mutterseite: http://www.websozis.de
Das Info-Portal: http://info.websozis.de
Die Schweizer sind?s: http://www.websozis.ch
Die gehört uns auch: http://www.websozis.at
Der Server: http://www.soziserver.de
Die Online-Band: http://www.red-onliners.de
Die Wiki: http://www.sozialdemokratie.info
Das Lernportal: http://e-learnig.websozis.de
Die Satire: http://www.linksundgut.de
Der Blog: http://blog.websozis.de
Der CMS-Blog: http://cmsblog.soziserver.de
Der Parteitags-Blog: http://parteitag.websozis.de
Der Blogservice: http://www.notizblogg.de
Das Material: http://stoff.websozis.de