Nicht mehr lange…

…bis zum Finale.

Aber noch ist es nicht ganz so weit. Die letzten Vorrundenspiele laufen – spannender sind sie aber leider nicht geworden. Eher im Gegenteil. Schwache Spiele wie England-Schweden oder das voerher heiß erwartete Niederlande-Argentinien.
Mehr heiße Luft als alles andere… Leider.

Auch das Deutschland-Spiel gegen Ecuador war nicht besser, auch wenn das Ergebnis darüber hinweg täuscht.
Da Ecuador seine 5 Top-Spieler schonte? und scheinbar nicht an einem Gruppensieg interessiert war,? hatte Deutschland recht leicht. Doch Deutschland spielte schlecht, auch wenn Beckmann ein supertolles „weltmeisterliches“ Spiel gesehen haben will. Deutschland, angeführt von einem effektlosen und nur sinnlos herumlaufenden Michael „ich geh dem verlorenen Ball nicht nach“ Ballack, spielte viel zu verhalten und brachte sich dadurch teilweise sogar selber in Bedrängnis.

Das lächerlichste an diesem Spiel passierte allerdings hinterher. Ausgerechnet dieser Ballack wurde von der FIFA-Kommission zum Spieler des Matches gewählt – für mich wieder ein Indiz, dass es dem Sponsor (eine amerikanische Brauerei) mehr um große Namen (zu Werbezwecken) geht, als um die eigentliche Leistung auf dem Platz.
Lieber kein weiterer Kommentar…