Kommt die Rudi-Dutschke-Straße?

Das fragt sich vor allem der Axel-Springer-Verlag. Warum?
Heute wird per Volksentscheid darüber abgestimmt, ob aus einem Teil der Kochstraße in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg die Rudi-Dutschke-Straße wird.

Das interessante – und zugleich pikante – an der Sache ist, dass der Axel-Springer-Verlag zu den Anliegern dieses Straßenteils gehört. Und die Springer-Zeitungen hetzten vor gut 40 Jahren gegen den sozialistischen Studentenführer Rudi Dutschke.

Und jetzt wird die Straße zu Rudi-Dutschke-Straße? Schön wär’s! ūüėČ

3 thoughts on “Kommt die Rudi-Dutschke-Straße?

  1. Bsucher
    21.01.2007 at 22:37

    Na dann bin ich mal gespannt. Das Ergebniss m√ľsste ja eigentlich bald kommen, oder?

  2. 21.01.2007 at 22:41

    Jo, das Ergebnis habe ich gerade eben gesehen (h√§ttest du mal ein wenig gewartet ūüėČ )

    Der B√ľrgerentscheid gegen die Umbenennung ist gescheitert. In 86 von 88 Stimmbezirken entschied sich eine Mehrheit gegen einen Antrag der CDU (der sollte die geplante Umbenennung aufheben).
    Damit wird die Straße nun umbenannt.

    Armer Axel-Springer-Verlag *g*

  3. 27.01.2007 at 23:08

    Ich habe vor einigen Tagen gelesen, dass der Axel-Springer-Verlag dagegen klagen möchte.
    Mal schauen was daraus wird und ob und das Thema noch einmal besch√§ftigen wird…