Frau von der Leyen, machen Sie erstmal Ihre eigenen Hausaufgaben!

Ursula von der Leyen hat es nicht einfach. Die Zensursula der Politik machte in letzter Zeit vor allem durch die umstrittenen und wenig wirksamen Internetsperren auf sich aufmerksam. Auch bei der privaten Nutzung ihres Dienstwagens macht sie keine gute Figur. Im Gegensatz zu anderen verweigert die Ministerin die Offenlegung ihres Fahrtenbuches – „aus Gründen des Datenschutzes“. Souverän und vertrauenserweckend sieht anders aus!

Auch stoßen die politischen Vorstöße von Frau von der Leyen zunehmend auf Kritik. Immer öfter mischt sie sich in Politikbereiche und Ressorts ihrer Kabinettskollegen ein. Man muss hier ganz eindeutig sagen:
„Frau von der Leyen, machen Sie erstmal Ihre eigenen Hausaufgaben!“

Denn ihr Prestigeprojekt (ok, für sie sind alle Projekte Prestigeprojekte…), die Geburtenrate in Deutschland durch familienfreundlichere Politik zu steigern, ist gründlich in die Hose gegangen!

Das Europäische Statistikamt Eurostat hat für das Jahr 2008 eine europaweite Studie dazu erstellt. Als Fazit des Berichts kann man folgenden Satz nehmen:

Außer in Deutschland stieg die Bruttogeburtenziffer zwischen 2007 und 2008 in allen Mitgliedstaaten an.

Das heißt im Klartext: Überall in Europa sind es mehr Kinder – nur in Deutschland nicht!

Was war die Reaktion von von der Leyens Familienministerium? Man wies die Zahlen entrüstet als „veraltet“ oder „falsch“ zurück. Nun gut, die Zahlen sind in der Tat nicht auf dem neusten Stand, das ergibt sich durch die Art und Weise der Sammlung. Aber eigentlich hätte ich mir eine andere Reaktion gewünscht: Und zwar mal zu überlegen, wie es sein kann, dass alle anderen Länder das Problem entschieden und wirksam angehen können und wir nicht!?!

Ach ja: Die Diskrepanz, um die es bei der Geburtenzahl hier geht, liegt übrigens bei ca. 7000. Lächerliche 7000…
Eine Zahl, die rein gar nichts an der Aussage des Berichts ändert. Deuschland ist Schlusslicht. Frau von der Leyen: Sie haben versagt!

Noch etwas:
Mit der Statistik scheinen es die CDU-Politikerin und ihr Ministerium nicht immer so genau zu nehmen:
Anfang des Jahres veröffentlichten sie Zahlen und riefen den Babyboom in Deutschland aus. 690.000 Babys seien in 2008 zur Welt gekommen, so Frau von der Leyen.

Am Ende mussten die Zahlen nach unten korrigiert werden. Von der Leyen hatte sich bei der Veröffentlichung ihrer „Babyboom-These“ auf eine Schätzung gestützt, bei der mit ca. 680.000 bis 690.000 Geburten gerechnet wurde.

Anstatt das so zu nennen hat man ganz einfach den maximalen Wert als Richtwert veröffentlicht. So macht man Politik.
Wie heißt es doch so schön? Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hat…

One thought on “Frau von der Leyen, machen Sie erstmal Ihre eigenen Hausaufgaben!

  1. TobiT
    06.08.2009 at 08:53

    Der einzige grund warum Frau von der Leyen – oder sollte man besser zensursula zu ihr sagen? – sich ständig in die bereiche ihrer kolleginnen und kollegen einmischt ist doch, weil sie in ihrem eigenen Bereich nichts auf die reihe bekommen und scheinbar auch keine ahnung von den dingen hat.

    Die frau ist ein einziger Flop!