Eine Leiche zum Dessert

Leider zu spät habe ich gerade mitbekommen, dass es mal wieder „Eine Leiche zum Dessert“ im Fernsehen gibt. Die ARD sendet einen meiner Lieblings-„Krimis“ gerade mal wieder, nachdem er zuletzt bei Kabel 1 zu sehen war.

Der Klamauk-Krimi mit dem blinden Butler und dem Gastgeber, der sich selber „ermordet“, zieht nicht nur alle möglichen Krimihelden wie Agatha Christies Hercule Poirot und Miss Marple durch den Kakaol, sondern wartet auch mit jeder Menge Stars, wie Peter Falk, Peter Sellers, David Niven, Alec Guiness oder Truman Capote auf.

Kurz zum Inhalt:

Der eigenartige Millionär Lionel Twain lockt die fünf berühmtesten Detektive der Welt in seinen Landsitz um ihnen eine sehr eigenartige Aufgabe zu stellen: Um Mitternacht soll ein Mord geschehen, bei dem jeder Gast sowohl Opfer als auch Täter sein kann. Mit dem letzten Glockenschlag ist es jedoch Twain selber der mit einem Messer im Rücken aufgefunden wird. Ein sehr vertracktes aber auch heiteres Verwirrspiel beginnt..