BILD killt dir deine Meinung!

Ich hatte ja bereits hier (BILD betreibt wieder üble Stimmungsmache!) über die Stimmungsmache und die Hetze der BILD-Zeitung berichtet. Jetzt ist auf dem BILD-Blog folgendes zu finden (Auszug):

Die tatsächliche Überschrift lautet „Benzin-Wucher!“ und links daneben steht der Preis von 1998 (1,23 Mark pro Liter) und rechts der von 2005 (1,23 Euro pro Liter).

Erst wenn man den Artikel genau liest, fällt auf, dass die Zahl links keineswegs dasselbe misst wie die Zahl rechts. Die 1,23 Mark sind laut „Bild“ der Preis der damals billigsten Tankstellen, die 1,23 Euro der der heute teuersten. Natürlich kann man das miteinander vergleichen, es ist nur komplett sinnlos.

Darüber hinaus darf man bezweifeln, dass ein Preis von 1,23 Mark selbst „an den billigsten Tankstellen“ realistisch war. Laut Mineralölwirtschaftsverband betrug der Durchschnittspreis 1998 immerin 1,59 Mark.

Wieder einmal übelstes und unterstes Niveau – wie immer…

Desweiteren empörte sich die BILD-Zeitung, wie ja auch von mir beschrieben, über die Beförderungen und druckte „Lesermeinungen“ ab, die den Tenor hatten, dass nur die, die sowieso schon viel verdienen jetzt befördert werden. Das dem mitnichten schreibt unter anderem das Handelsblatt:

„Nach Angaben des für die Personalplanung zuständigen Mitarbeiters entfallen 80 Prozent der Höhergruppierungen auf untere Einkommen, also Sekretärinnen, Pförtner, Boten und Sachbearbeiter. Im Durchschnitt seien die Monatseinkommen um rund 60 Euro im Monat gestiegen.“

(Bild-Blog: http://www.bildblog.de/?p=631
Soviel dann wieder einmal dazu…