2. Neu-Westender Terrassenfest

Der Beginn einer Tradition ist gemacht. Die SPD Neu-Westend lud zum 2. Neu-Westender Terrassenfest ein und mehr als 80 Bürgerinnen und Bürger fanden sich am Mittwoch, dem 4. Juli trotz des schlechten Wetters in den Stadionterrassen ein, um mit Politikerinnen und Politikern aus dem Bezirk und dem Land Berlin zu diskutieren und zu feiern.

Foto: 2. Neu-Westender Terrassenfest, Bild 1 Kurzfristig musste das Fest wegen des regnerischen Wetters vom Biergarten in das Restaurant der Stadionterrassen verlegt werden. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Der Raum füllte sich schnell. Viele waren gekommen, um sich mit der Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen und den beiden Bezirksstadträten Reinhard Naumann (Schule, Jugend, Familie und Sport) und Marc Schulte (Wirtschaft, Ordnungsangelegenheiten und Weiterbildung) über den Bezirk und den Stadtteil Neu-Westend auszutauschen. Aber auch die Gäste aus der Landespolitik, Justizsenatorin von der Aue, Innensenator Körting und die Abgeordneten Stefanie Winde und Frank Jahnke fanden ein interessiertes Publikum.

Foto: 2. Neu-Westender Terrassenfest, Bild 2Nachdem Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen den interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Handlungsspielräume der Bezirkspolitik erläutert und kurz über ihre Erfahrungen mit den beliebten Kiezspaziergängen (demnächst findet vielleicht auch wieder einer in Neu-Westend statt) berichtet hatte, nutze Stadtrat Marc Schulte die Gelegenheit, den Anwesenden zu versichern, sich im Rahmen seiner Möglichkeiten weiterhin für die Umsetzung des BVV-Beschlusses vom Februar des Jahres zur Einrichtung einer Sonderparkzone an Veranstaltungstagen im Olympiastadion einzusetzen. Mehrere Gäste waren extra gekommen, um sich auch in Einzelgesprächen über die weitere Sonderparkzonen-Entwicklung zu informieren und bestärkten die SPD Neu-Westend als Mitinitiator des BVV-Antrages, sich weiter für die Umsetzung des BVV-Beschlusses einzusetzen.

Foto: 2. Neu-Westender Terrassenfest, Bild 3Zu den Gästen des SPD-Sommerfestes gehörten auch viele Eltern der umliegenden Schulen, die sich vom Schulstadtrat Reinhard Naumann direkt über die Schulentwicklung in Neu-Westend informieren lassen wollten. Reinhard Naumann versicherte, dass Schulschließungen oder -zusammenlegungen in Westend kein Thema seien und führte zahlreiche interessante Einzelgespräche mit den anwesenden Eltern.

Foto: 2. Neu-Westender Terrassenfest, Bild 4Aber auch die Landespolitik kam nicht zu kurz. Prominenteste Gäste des Abends waren Justizsenatorin Gisela von der Aue und Innensenator Ehrhart Körting. So erfuhren die Anwesenden aus erster Hand, dass entgegen Zeitungsberichten Neu-Westend nach wie vor eine vergleichsweise sichere Wohngegend ist und es auch keinen besorgniserregenden Drogenhandel auf den hiesigen U-Bahnhöfen gibt. Gisela von der Aue stellte ergänzend die am einzelnen Fall orientierten Justiz-Maßnahmen vor, mit denen angemessen auf Jugendkriminalität und Intensivtäter reagiert wird.

Gäste des Abends waren auch die Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin, Stefanie Winde und Frank Jahnke. Frank Jahnke informierte als wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion über den aktuellen Stand der ICC-Debatte und Stefanie Winde stellte als gesundheitspolitische Sprecherin das neue Nichtraucherschutzgesetz vor.

Foto: 2. Neu-Westender Terrassenfest, Bild 5Auch wenn das Wetter keinen Biergarten-Abend zugelassen hatte, saßen die Gäste der SPD Neu-Westend bis in den späten Abend in den Restauranträumen der Stadionterrassen gesellig zusammen und nutzen die Gelegenheit, mit den anwesenden Politikerinnen und Politikern sowie den vor Ort engagierten Genossinnen und Genossen der SPD Neu-Westend in entspannter Atmosphäre bei einem Gläschen über große und kleine Probleme zu reden oder sich einfach nur allgemein auszutauschen.

Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern und unseren Gästen aus der Politik für diesen schönen Abend und freuen uns darauf, auch im kommenden Jahr wieder zum Neu-Westender Terrassenfest einzuladen – dann hoffentlich bei besserem Wetter im Biergarten der Stadionterrassen.